• Facebook
  • Twitter

Coronafall in der Familie: 96-Torwart Michael Esser in Quarantäne

© imago images / foto2press

Hannover 96 muss vorerst auf Stammtorhüter Michael Esser verzichten. Wie der Verein am Mittwoch vermeldete, muss sich der 33-Jährige in Quarantäne begeben. Es gab einen positiven Coronafall im engsten Familienumfeld.

Gesamtes Team negativ getestet

Wie durch die behördlichen Bestimmungen vorgeschrieben, muss sich der Torhüter deshalb in den kommenden Tagen von der Außenwelt abschirmen. "Esser selbst ist komplett ohne Symptome und wurde gestern wie das gesamte 96-Team negativ auf das Coronavirus getestet", teilte der Verein mit. Mit Blick auf Training und das Spiel am Sonntag zu Hause gegen die Würzburger Kickers gibt es keine Probleme. "96 befindet sich mit der Region Hannover und der Deutschen Fußball-Liga im engen, vertrauensvollen Austausch", heißt es in der Meldung der Niedersachsen. Wie lange Esser nun in Quarantäne bleiben muss, wurde jedoch nicht kommuniziert. In der bisherigen Saison stand der Sommer-Zugang von der TSG Hoffenheim in 22 von 24 Spielen im Tor.