• Facebook
  • Twitter

Darmstadt bindet Kamavuaka bis 2020

Darmstadt 98 wird auch in den kommenden Jahren im Mittelfeld weiterhin auf Wilson Kamavuaka setzen. Der 27-jährige kongolesische Nationalspieler verlängerte am Samstag seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2020 und sieht sein neues Arbeitspapier als Chance, um das in ihn gesteckte Vertrauen zurückzuzahlen.

Kamavuaka: "Der Vertrag ist auch eine Chance, um etwas zurückzugeben"

Als das Angebot zur Vertragsverlängerung kam, habe ich nicht lange überlegen müssen“, äußert sich Kamavuaka auf der Webseite der Lilien positiv zur Ausweitung seines eigentlich nur noch bis 2018 laufenden Kontrakts. „Ich bin vom ersten Tag an toll aufgenommen worden. Der Vertrag ist auch eine Chance, um etwas zurückzugeben für das Vertrauen, das mir hier von allen Seiten und insbesondere von Torsten Frings entgegengebracht wird. Ich bin sehr glücklich, weiterhin in diesem familiären Umfeld arbeiten zu dürfen.“

Acht Einsätze in der Bundesliga-Rückrunde

Erst im Januar war der in Düren geborene zehnmalige kongolesische Nationalspieler Kamavuaka vom griechischen Erstligisten Panetolikos Agrinio zu den Lilien gewechselt, für die er in der Bundesliga-Rückrunde in acht Spielen zum Einsatz kam. Das reichte für Kamavuaka aus, um Trainer Torsten Frings zu überzeugen: „In seinem halben Jahr bei den Lilien hat Wilson bereits seine Vorzüge aufgezeigt, für das Team ist er mit seiner Robustheit und Zweikampfstärke sehr wichtig. Wilsons positive Art ist eine weitere Eigenschaft, die der Mannschaft hilft und die wir an ihm schätzen.“