• Facebook
  • Twitter

Darmstadt: Ozegovic kommt und Kamavuaka geht

Der SV Darmstadt 98 hat sich noch einmal in der Offensive verstärkt und den 25 Jahre alten Serben Ognjen Ozegovic vom serbischen Traditionsklub und Europa-League-Teilnehmer FK Partizan Belgrad verpflichtet. Der Stürmer unterschreibt einen Vertrag bis 2021 bei den Lilien, während das Arbeitspapier von Mittelfeldspieler Wilson Kamavuaka am Montagabend aufgelöst wurde.

Profispiele in Serbien, Russland und China 

Mit einem international erfahrenen Neuzugang konnte der SV Darmstadt 98 kurz vor Ende der Transferperiode noch aufwarten. Wie der Verein am Montagabend bekanntgab, kommt Ognjen Ozegovic vom serbischen Erstligisten FK Partizan Belgrad zu den Südhessen, wo der 25-jährige Stürmer einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

"Wir freuen uns, dass wir uns im Angriff mit Ognjen Ozegovic verstärkt haben. Er bietet uns weitere Optionen in der Offensive und wir sind davon überzeugt, dass er uns weiterhelfen wird", sagt Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann über den Neuzugang, der ins seiner Jugend bei Roter Stern Belgrad ausgebildet wurde. Anschließend war Ozegovic für verschiedene serbische Vereine sowie ein halbes Jahr beim chinesischen Klub Changchun Yatai aktiv, ehe es ihn im Sommer 2017 zu FK Partizan Belgrad zog.

Beim zehnfachen serbischen Meister erzielte der Mittelstürmer in insgesamt 56 Pflichtspielen 18 Tore und bereitete 12 Treffer vor. In der vergangenen Saison war der Mittelstürmer an den russischen Erstligisten Arsenal Tula ausgeliehen, für den er in 11 Partien zum Einsatz kam. Internationale Erfahrung sammelte Ozegovic zudem auch mit den Junioren-Nationalmannschaften seines Heimatlandes Serbien, für die er insgesamt 38 Länderspiele (13 Tore) absolvierte. Im September 2016 kam mit dem Testspiel gegen Katar zudem ein A-Länderspiel hinzu.

Vertrag von Kamavuaka wird aufgelöst 

Während sich Darmstadt in der Offensive also noch einmal verstärkt hat, wird an anderer Stelle Gehalt eingespart. So wurde der eigentlich noch bis 2020 laufende Vertrag von Mittelfeldspieler Wilson Kamavuaka vorzeitig aufgelöst. Der 29-Jährige, der im Januar 2017 vom griechischen Klub Panetolikos Agrinio zu den Lilien gewechselt war und seitdem insgesamt 40 Pflichtspiele (zwei Tore, und drei Vorlagen) für die Südhessen bestritten hatte, kann sich somit auch noch nach dem Ende der Transferperiode einen neuen Verein suchen.