• Facebook
  • Twitter

Doppeltransfer für Osnabrück: Ihorst und Multhaup kommen

© imago images / foto2press

Zum Trainingsauftakt stellt der VfL Osnabrück zwei Neuzugänge für die kommende Saison vor: Nachwuchsstürmer Luc Ihorst wird für zwei Jahre vom SV Werder Bremen ausgeliehen, während sich Maurice Multhaup für denselben Zeitraum fest den Lila-Weißen anschließt. Schon am Montag sind beide zum ersten Training dabei.

63 Spiele unter Grote

Stürmer Luc Ihorst stieg beim SV Werder Bremen vor einem Jahr aus der U19-Mannschaft zur Zweitvertretung in der Regionalliga Nord auf, dementsprechend hat der 20-Jähriger vorher schon 63 Partien in der A-Jugend-Bundesliga unter Ex-Coach Marco Grote absolviert. Nun sind beide in Osnabrück wieder vereint, Ihorst wird für zwei Jahre an die Bremer Brücke verliehen. "Bereits vor der Verpflichtung von Marco Grote als Cheftrainer haben wir uns intensiv mit der Personalie Luc Ihorst beschäftigt und einen Transfer forciert. Dass sich beide aus Bremen bereits kennen, ist sicherlich kein Nachteil", erklärt VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes über den sechsfachen Torschützen der letzten Regionalliga-Saison. Sein Bundesliga-Debüt gab Ihorst im letzten September.

"Beweglichkeit und gutes Dribbling"

Neben den Stürmer verpflichtet der VfL auch einen Zulieferer: Maurice Multhaup kommt ablösefrei vom 1. FC Heidenheim nach Osnabrück, nachdem sein Vertrag an der Brenz nicht verlängert wurde. Auch hier zeigt sich Schmedes zuversichtlich: "Mit seiner Antrittsschnelligkeit, Beweglichkeit und gutem Dribbling soll er vor allem unsere offensiven Außenbahnen beleben." Multhaup, ausgebildet beim FC Schalke 04, spielte in der Bundesliga auch schon für den FC Ingolstadt. Nach zwei Jahren in Heidenheim soll der flexible Angreifer nun an der Bremer Brücke Fuß fassen, der 23-Jährige unterschrieb ebenfalls bis 2022.