• Facebook
  • Twitter

Dresden: Kreuzer fällt bis zur Rückrunde aus

Dynamo Dresden muss in den letzten drei Spielen des Jahres auf Niklas Kreuzer verzichten. Der Rechtsverteidiger zog sich einen Leistenbruch zu und soll in der kommenden Woche operiert werden. 

Kreuzer will in der Wintervorbereitung wieder angreifen

"Wir haben uns als Mannschaft eine gute Ausgangsposition für die letzten drei Spiele des Jahres erarbeitet, und ich hatte mir für den Schlussspurt auch persönlich viel vorgenommen. Leider hat mich die Verletzung jetzt gestoppt. Ich hoffe, dass ich möglichst früh in der Wintervorbereitung wieder voll angreifen kann", bezieht Rechtsverteidiger Niklas Kreuzer auf der Website von Dynamo Dresden Stellung zu seinem erlittenen Leistenbruch, über den Trainer Maik Walpurgis zuvor schon auf der Pressekonferenz des Vereins informiert hatte. Der 25-Jährige, der zu den dienstältesten Spielern im Profi-Kader der Dresdener gehört, absolvierte in dieser Spielzeit bisher acht Partien in der 2. Bundesliga und ein Spiel im DFB-Pokal für die SGD und wird erst zur Rückrunde wieder auflaufen können.