• Facebook
  • Twitter

Dresden: Slowenen-Talent Stor im Anflug

Dynamo Dresden rüstet seinen Angriff nach dem Fehlstart in die neue Saison offenbar weiter auf. Die Sachsen stehen Medienberichten zufolge kurz vor der Verpflichtung des slowenischen Mittelstürmers Luka Stor. Sollte der Transfer vollzogen werden, wäre das Talent vom slowenischen Erstligisten NK Aluminji Kidricevo Stor nach Alexander Jeremejeff der zweite neue Stürmer im Kader des noch punktlosen Tabellenschlusslichts binnen kurzer Zeit.

Ablöse im niedrigen sechsstelligen Bereich

Stor befindet sich nach Informationen der Bild-Zeitung schon zum Medizincheck in Dresden. Aufgrund seines noch bis 2021 laufenden Vertrages in Kidricevo würde für den geplanten Transfer des 21-Jährigen eine Ablösesumme im unteren sechsstelligen Bereich fällig werden.

In seiner Heimat gehört Stor zu den vielversprechendsten Nachwuchsstürmer. In den fünf bisherigen Spielen der angebrochenen Saison traf der U21-Nationalspieler aus der Jugend des slowenischen Spitzenverein NK Maribor schon viermal ins Schwarze.

Im Falle seines Wechsels an die Elbe wäre Stor schon im Heimspiel seines neuen Vereins am Sonntag gegen den 1. FC Heidenheim spielberechtigt. Möglicherweise aber gibt Trainer Cristian Fiel Stor wie auch Jeremejeff zunächst noch etwas Zeit zur Anpassung an das neue Umfeld.