• Facebook
  • Twitter

Dresden verleiht Kulke an den ZFC Meuselwitz

imago images / Dennis Hetzschold

Die SG Dynamo Dresden verleiht Mittelfeldspieler Max Kulke bis zum Saisonende an den ZFC Meuselwitz in Thüringen. Beim Tabellen-14. der Regionalliga Nordost soll das 21-jährige Eigengewächs der Sachsen in erster Linie Spielpraxis sammeln und seine Entwicklung vorantreiben, um anschließend gestärkt zur SGD zurückzukehren. 

Leihe für Spielpraxis in der Regionalliga

Max Kulke durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften der SG Dynamo Dresden, bevor er 2019 den Aufstieg in den Profikader der Sachsen schaffte. Seitdem stand der mittlerweile 21-jährige Mittelfeldspieler wettbewerbsübergreifend (2. Bundesliga und 3. Liga) aber lediglich in zwölf Partien auf dem Platz, wobei er es in der laufenden Spielzeit überhaupt nur zweimal in den Kader schaffte und dabei nicht über die Ersatzbank hinauskam. Aus diesem Grund wird Kulke nun in die Regionalliga Nordost zum ZFC Meuselwitz verliehen, wie Dynamo Dresden am Dienstag bekanntgab.

"Max Kulke hat den Sprung aus unserer 'Nachwuchs Akademie' in das Profiteam geschafft und sich seitdem beständig weiterentwickelt. Nun ist es an der Zeit, dass er im Herrenbereich auf gutem Niveau regelmäßige Einsatzzeiten hat. Die Leihe zum ZFC Meuselwitz ist daher eine Chance für Max, um als junger Spieler konstant Wettkampfpraxis zu sammeln", sagt SGD-Geschäftsführer Sport, Ralf Becker, über das Eigengewächs, das noch einen bis zum 30. Juni 2023 gültigen Vertrag bei den Schwarz-Gelben besitzt und bis zum kommenden Sommer nun im Trikot des Tabellen-14. der Regionalliga Nordost auflaufen wird.