• Facebook
  • Twitter

Düsseldorf-Vorstand Röttgermann lehnt Vertragsverlängerung ab

© IMAGO / Revierfoto

Fortuna Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann hat ein Angebot zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Nach Ablauf seines bis April gültigen Arbeitspapiers wird Röttgermann den Zweitligisten verlassen.

"Sehr schwierig, eine breite Meinungsbildung auszulösen"

Fortuna Düsseldorf und Thomas Röttgermann gehen künftig getrennte Wege. Wie der Verein mitteilte, hat sich der 61-Jährige gegen eine Vertragsverlängerung entschieden. Röttgermann begründete seinen Schritt in einem ausführlichen Statement auf der Klub-Website, in dem es unter anderem heißt: "Das mir vom Aufsichtsrat erläuterte Vorstandskonzept hat in mir nicht die Überzeugung auslösen können, dass dies geeignet ist, die anstehenden Herausforderungen, der sich die Fortuna zwangsläufig gegenübersehen wird, zu bestehen."

Röttgermann kritisierte zudem die Prozesse der Entscheidungsfindung bei der Fortuna. Es sei wichtig, schnell zu handeln und die Weichen für eine Zukunft des Klubs in der Fußball-Bundesliga zu stellen. "In den letzten Wochen und Monaten ist deutlich geworden, dass es offensichtlich sehr schwierig ist, eine breite Meinungs- und Willensbildung im Aufsichtsrat auszulösen und für dringende – auch personelle – Weichenstellungen eine ausreichende, qualifizierte Mehrheit zu erreichen", sagte der seit 2019 amtierende Vorstandsvorsitzende.