• Facebook
  • Twitter

Dynamo Dresden: Kwasniok offenbar Favorit auf Neuhaus-Nachfolge

Uwe Neuhaus ist kein Dynamo-Trainer mehr, ein Nachfolger steht aber schon in den Startlöchern: Laut eines "Kicker"-Berichts beschäftigen sich die Sachsen intensiv mit einer Verpflichtung Lukas Kwasnioks. Der 37-Jährige trainierte bis zu diesem Sommer den U19-Nachwuchs beim Karlsruher SC.

Kwasniok: Fußballlehrer mit Bestnoten

Für viele dürfte er ein unbeschriebenes Blatt sein – für die Verantwortlichen der SG Dynamo Dresden jedoch keinesfalls. Dem Vernehmen nach könnte Lukas Kwasniok schon bald auf der Trainerbank bei den Elbstädtern Platz nehmen. Im März schloss der Übungsleiter den Fußballlehrer-Lehrgang des DFB mit der Note 1,0 ab.

Auch Aue war im Sommer interessiert

Kwasniok hat zwar noch keine Stationen als Profitrainer vorzuweisen, Begehrlichkeiten weckte er jedoch bereits. Im Juni hatte der FC Erzgebirge Aue Interesse an einer Verpflichtung. Die Verhandlungen mit seinem damaligen Arbeitgeber scheiterten. Da der Karlsruher SC und der Nachwuchstrainer ihre Zusammenarbeit anschließend allerdings überraschend beendeten, wäre nun der Weg für eine neue Tätigkeit frei.