• Facebook
  • Twitter

"Ein großer Beitrag": Auch Hannover-Profis verzichten auf Gehalt

©imago images / Picture Point

Die Profimannschaft von Hannover 96 zeigt sich solidarisch und verzichtet zugunsten der Klubmitarbeiter auf Teile ihres Gehalts. Wie die Niedersachsen im Rahmen einer Vereinsmitteilung bekanntgaben, werden sich auch Sportchef Gerhard Zuber und Cheftrainer Kenan Kocak dem Gehaltsverzicht anschließen.

"Es war uns ein großes Bedürfnis"

Die Profis anderer Klubs machten es vor, nun ziehen die Akteure von Hannover 96 nach und verzichten geschlossen auf Teile ihres Gehalts. "Es war uns ein großes Bedürfnis, uns solidarisch mit den vielen Mitarbeitern zu zeigen", so 96-Spielführer Marvin Bakalorz. "Wir haben in der Mannschaft heute und in den vergangenen Tagen mehrere Ideen und Modelle diskutiert und uns dann gemeinsam mit der Klubführung, Gerry Zuber und Kenan Kocak für diese Lösung entschieden."

Gehaltsverzicht soll Arbeitsplätze sichern

Besagte Lösung sieht eine zweckgebundene Verwendung der freiwerdenden Gelder vor und soll zur Sicherung der Arbeitsplätze der Klubmitarbeiter beitragen. Gerhard Zuber, sportlicher Leiter der Roten, lobte die Initiative der Mannschaft in höchsten Tönen: "Das ist ein großer Beitrag der Mannschaft, der zeigt, dass die 96-Familie zusammenhält – und zwar nicht nur in guten, sondern auch in schwierigen Zeiten."