• Facebook
  • Twitter

Erras fehlt in Bremen: Einigkeit mit Holstein Kiel über Wechsel

© IMAGO / Nordphoto

61 Zweitliga-Spiele hat Patrick Erras in seiner Karriere absolviert – doch für Werder Bremen wird keine weitere Partie hinzukommen. Stattdessen steht der defensive Mittelfeldspieler unmittelbar vor einem Wechsel zu Holstein Kiel. 

Klubs sind sich einig

24 Feldspieler und vier Torhüter nahm SVW-Cheftrainer Markus Anfang mit in das Trainingslager für die neue Saison. Patrick Erras war nicht darunter, weil der 26-Jährige an der Weser keine Zukunft mehr hat. Nicht weit von der Weser entfernt hat sich Erras bereits mit Holstein Kiel über einen Wechsel verständigt, wie der "Kicker" nach eigenen Informationen berichtet.

Und auch zwischen den Klubs besteht mittlerweile Einigkeit. "Es wird ein Transfer, keine Leihe. Er wird morgen Untersuchungen absolvieren", so Frank Baumann, Bremens Geschäftsführer Sport, gegenüber Vereinsmedien. In Bremen steht Erras noch bis 2023 unter Vertrag, wurde aber in der vergangenen Saison kaum berücksichtigt. In sieben Kurzeinsätzen kam der 26-Jährige gerade einmal auf 87 Spielminuten. Dem Vernehmen nach spült der Wechsel eine Ablösesumme im unteren sechsstelligen Bereich in die grün-weiße Kasse.

In Nürnberg zum Profi

Holstein Kiel, wo Erras die Rolle von Jonas Meffert (wechselte zum Hamburger SV) übernehmen könnte, war nicht der einzige Interessent. Mehrere Klubs, darunter auch Ex-Verein Nürnberg, sollen sich nach Erras erkundigt haben. Vor sechs Jahren wurde Erras beim FCN zum Profi, bevor es ihn im vergangenen Sommer nach Bremen zog.