• Facebook
  • Twitter

Erster Neuzugang: Danny Blum unterschreibt bis 2021

Die Abendsonne am Strand von Las Palmas wird er möglicherweise vermissen, dafür kann sich Danny Blum an einer neuen sportlichen Perspektive erfreuen. Der 28-jährige Linksaußen kehrt nach seiner Leihe in die spanische zweite Liga nach Deutschland zurück und wird sich ab der kommenden Saison dem VfL Bochum anschließen.

Von ganz unten nach ganz oben

Danny Blum hat eine dieser Karrieren hinter sich, die mit Berg- und Talfahrten verküpft ist. Über Drittliga-Fußball in Sandhausen und Karlsruhe kämpfte sich der Linkaußen in der Karriereleiter nach oben und empfahl sich in der 2. Bundesliga beim 1. FC Nürnberg für höhere Zwecke – am Höhepunkt landete der 28-Jährige bei Eintracht Frankfurt in der Bundesliga. Dort absolvierte der Offensivspieler aufgrund zahlreicher Verletzungen in zwei Jahren allerdings nur 17 Partien, der Karriereknick war gekommen. In dieser Saison ließ sich Blum zum spanischen Zweitligisten UD Las Palmas ausleihen, nach einem guten Saisonstart landete er mit Teamkollege Tomas Pekhart (ehemals Nürnberg und Ingolstadt) auf dem 13. Tabellenplatz.

"Er kennt die 2. Bundesliga"

Das Leih-Geschäft zwischen den beiden Parteien endet im Sommer, eien Kaufoption für den Linksaußen ließen die Spanier ungenutzt. Stattdessen wird sich Blum nach seiner Rückkehr nun dem VfL Bochum anschließen, wie der Verein auf seiner Homepage bekannt gab. "Danny Blum bringt Technik und Schnelligkeit mit", ist VfL-Sportgeschäftsführer Sebastian Schindzielorz von den Qualitäten des 28-jährigen Neuzugangs überzeugt: "Er kennt die 2. Bundesliga und ihre Anforderungen und wird uns auch aufgrund seiner Erfahrung weiterhelfen." Der Linksaußen erhält bei den Bochumern einen Vertrag bis Sommer 2021, über die Ablösemodalitäten mit Eintracht Frankfurt wurde Stillschweigen vereinbart.