• Facebook
  • Twitter

Erzgebirge Aue: Abschied von Trio um Calogero Rizzuto

© IMAGO / Karina Hessland

Der FC Erzgebirge Aue verabschiedet zum Saisonende drei Spieler. Darunter ist mit Abwehrspieler Calogero Rizzuto einer der dienstältesten Profis der Veilchen vertreten. Bei allen drei Abgängen wird der Vertrag in diesem Sommer nicht mehr verlängert.

25 Einsätze in dieser Saison

Insgesamt 182 Pflichtspiele hat Calogero Rizzuto seit 2015 im Trikot von Aue absolviert, doch nach dieser Saison ist für den Rechtverteidiger Schluss im Erzgebirge. Der 29-Jährige wechselte aus der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern zu den Veilchen, als sich diese in der 3. Liga für den Kampf um den direkten Wiederaufstieg rüsteten.

Seitdem zählte Rizzuto prinzipiell in jeder Saison zu den Stammspielern – auch in dieser Spielzeit absolvierte er erneut 25 Zweitliga-Einsätze. Mittlerweile kam der 29-Jährige aber häufiger als Joker von der Bank. Nun endet das Abenteuer des Außenbahnspielers mit dem Ende seines Vertrages. Wohin es Rizzuto ziehen wird, ist noch offen.

Auch Harr und Samson gehen

Dazu wird auch Ersatztorhüter Kevin Harr die Auer verlassen. Der Schlussmann mit südkoreanischen Wurzeln schloss sich dem FCE im vergangenen Sommer nach mehreren Wochen im Probetraining an, ursprünglich lernte er in den Nachwuchsmannschaften vom VfB Stuttgart und dem Hamburger SV. Zu einem Pflichtspieleinsatz kam es nicht.

Für Louis Samson dagegen endet zum zweiten Mal ein Engagement bei den Veilchen. Zwischen 2015 und 2017 kickte der defensive Mittelfeldspieler schon einmal für den FCE und wechselte zu Eintracht Braunschweig, wo jedoch der Karriereknick folgte. Im Januar 2019 kehrte Samson zurück – und absolvierte noch einmal 50 Zweitliga-Spiele für die Veilchen, die Hälfte davon in dieser Saison. Auch Samson ist nun ablösefrei auf dem Markt.