• Facebook
  • Twitter

Erzgebirge Aue: Saison für Martin Männel beendet

Dank seiner Paraden konnte FCE-Kapitän Martin Männel auch am Samstag beim 3:1-Sieg in Regensburg dazu beitragen, dass die Auer den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga vorzeitig sichern konnten. Dementsprechend wird es für den Klub zu verschmerzen sein, dass die Saison für den Stammkeeper verletzungsbedingt beendet ist – Männel zog sich eine Prellung zu.

Haas, Jendrusch und Schlosser bereit

Teamarzt Torsten Seltmann kündigte nach einer MRT-Untersuchung an, dann Martin Männel in dieser Saison nicht mehr zwischen die Pfosten zurückkehren wird. Der Stammtorhüter des FC Erzgebirge Aue erlitt beim 3:1-Auswärtssieg bei Jahn Regensburg eine Prellung des Wadenbeinkopfes, womit der 31-Jährige für die letzten beiden Partien in der laufenden Spielzeit ausfallen wird.

Physiotherapeutische Behandlungen statt Kampf um den Klassenerhalt stehen auf dem Programm, denn den sicheren Verbleib in der 2. Bundesliga konnten die Auer bereits mit dem Sieg am Samstag feiern. Ersatzmann Daniel Haas vertrat den FCE-Kapitän bereits zweimal in dieser Saison, aber auch die Youngsters Robert Jendrusch und Maximilian Schlosser könnten im Saison-Finale Zweitliga-Luft schnuppern. Sorgenfalten werden die Verantworlichen angesichts von Männels Ausfall jedoch nicht bekommen.