Esser kommt nicht: Nürnberger Torwartsuche geht weiter

Christian Mathenia verpasst die Rückrunde wegen einer Schulterverletzung. Folgerichtig schaut sich der 1. FC Nürnberg nach einem Ersatzmann um, der den bisherigen Stammkeeper in der zweiten Saisonhälfte vertreten kann. Michael Esser, der beim VfL Bochum geschätzt wird, wechselt nicht an den Valznerweiher.

Strebinger wieder verstärkt im Fokus?

Auf der Torwartsuche des Clubs galt der erfahrene Bochumer Ersatzmann lange Zeit als Favorit. Doch wie die "Bild"-Zeitung nun berichtet, wird Michael Esser nicht die neue Nummer 1 in Nürnberg. Der FCN muss sich daher weiter umschauen - und möglicherweise rückt nun Ex-Bremer Richard Strebinger wieder verstärkt in den Fokus. Der Österreicher war zuletzt in Warschau unter Vertrag, seit Sommer sucht er einen neuen Verein.

Doch woran scheitert überhaupt der Deal mit Esser? Beim VfL Bochum kommt der 35-Jährige nicht an Stammkeeper Manuel Riemann vorbei. Bei einem Wechsel nach Nürnberg wäre der Schlussmann gesetzt gewesen - allerdings nur temporär, bis Mathenia seinen Sehnenriss in der Schulter auskuriert hat. Das wird zwar nicht mehr in dieser Saison, aber spätestens zur neuen Spielzeit der Fall sein. Dann droht Esser wieder die Bank, was dem Anschein nach keine reizvolle Perspektive war. Beim VfL Bochum wird der 35-Jährige, der zudem auch gebürtig aus dem nahen Castrop-Rauxel stammt, geschätzt und zählt zum Mannschaftsrat. Sorgen um einen Abgang muss sich der Bundesligist jetzt wohl nicht mehr machen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"