• Facebook
  • Twitter

F95 zeigt Interesse an Bozenik: "Nicht jeden Namen kommentieren"

© IMAGO / ANP

Schlägt Fortuna Düsseldorf im Sommer-Endspurt noch einmal auf dem Transfermarkt zu? Im Fokus der Landeshauptstädter soll eigentlich ein Verteidiger gewesen sein, doch nun könnte mit Robert Bozenik noch ein Stürmer zum Team von Cheftrainer Christian Preußer stoßen. Der Name des talentierten Slowaken fällt nicht zum ersten Mal in der 2. Bundesliga.

"Holen keinen um jeden Preis"

Im Januar 2020 stand der 13-fache slowakische Nationalspieler schon einmal beim Hamburger SV auf dem Zettel. Damals soll der MSK Zilina jedoch rund fünf Millionen Euro für den Stürmer gefordert haben, weswegen die Elbstädter von einem Transfer absahen. Inzwischen spielt Robert Bozenik bei Feyenoord Rotterdam in den Niederlanden – und weckt wieder das Interesse eines Zweitligisten. Denn wie die "Bild"-Zeitung erfuhr, soll Bozenik in Düsseldorf gehandelt werden. "Wir wollen jetzt nicht jeden Namen kommentieren", hielt sich Sportvorstand Uwe Klein bezüglich der Gerüchte bedeckt. Klar scheint, dass es sich bei dem Interesse um ein Leih-Geschäft handeln soll, denn angesichts der leeren Kassen sagte Klein auch: "Wir holen keinen um jeden Preis."

Nachsehen bei Krajnc

Ein Kandidat, den die Fortuna gerne verpflichtet hätte, wäre Innenverteidiger Luka Krajnc gewesen. Der 26-Jährige stand in der vergangenen Saison auf Leihbasis bei den Düsseldorfern unter Vertrag und überzeugte – sodass nun Liga-Konkurrent Hannover zugeschlagen hat. Aus der italienischen Serie B wechselte Krajnc ablösefrei nach Niedersachen. In der Defensive hatte Düsseldorf somit das Nachsehen, könnte sich nun aber noch offensiv verstärken. Andere Klubs sollen ebenfalls an Bozenik dran sein – und genauso soll F95-Stürmer Dawid Kownacki nicht uninteressant auf dem Markt sein. Der Fortuna stehen offenbar noch spannende Verhandelungen bevor.