• Facebook
  • Twitter

FC Ingolstadt: Interesse an BTSV-Allrounder Nikolaou?

© IMAGO / Joachim Sielski

Verbleibt Jannis Nikolaou erneut in der 2. Bundesliga? Der Defensiv-Allrounder von Eintracht Braunschweig steht derzeit beim FC Ingolstadt hoch im Kurs. Nach "Kicker"-Informationen soll der 28-Jährige ein Favorit bei den Schanzern für die Abwehrzentrale sein. Eine Ausstiegsklausel ist jedoch längst abgelaufen.

300.000 Euro nicht wahrgenommen

Mit dem Fußballgott stand Jannis Nikolaou in den letzten Jahren nicht unbedingt im Bunde, so stieg der Defensivmann mit Dynamo Dresden und Eintracht Braunschweig zuletzt jeweils ab. Die Fähigkeiten des 28-Jährigen sind dagegen unbestritten, weswegen sich Nikolaou jetzt auch Hoffnungen auf ein weiteres Engagement im Unterhaus machen kann. Nach "Kicker"-Informationen soll der FC Ingolstadt nun ernst machen. Demnach haben die Schanzer zwar eine frühere Ausstiegsklausel über 300.000 Euro nicht wahrgenommen, bis diese ausgelaufen war. Doch die Verhandlungen sollen nun weiter voranschreiten, dort soll Nikolaou für die Innenverteidigung vorgesehen sein. Mit Thomas Keller und Maximilian Neuberger verteidigten zuletzt zwei Youngsters in der Abwehrzentrale aufgrund eines verletzungsbedingten Engpasses auf der Position.

Allrounder in der Defensive

Am vorletzten Wochenende feierte Nikolaou mit seinem zweiten Drittliga-Spiel in dieser Saison seinen insgesamt 200. Einsatz in einer Profi-Liga. Insgesamt blickt der gebürtige Bonner auf 130 Pflichtspiele als Innenverteidiger und 138 Partien als defensiver Mittelfeldspieler zurück – ein echter Allrounder im Defensivbereich also. Sollte sich der FCI mit Braunschweig über einen Wechsel einig werden, wird auf jeden Fall eine Ablösesumme fließen. Im Vergleich zur vorherigen Klausel wird die Forderung der Eintracht wohl nicht gesunken sein.