• Facebook
  • Twitter

FCSP holt Korbinian Müller zurück: Torwart-Engpass geklärt

Der FC St. Pauli hat auf den Torhüter-Notstand am Millerntor reagiert und Korbinian Müller erneut unter Vertrag genommen. Der Schlussmann unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende und springt damit bei den Kiezkickern bereits zum zweiten Mal als Ersatzmann ein.

Erneuter Ein-Jahres-Vertrag

Schon in der vergangenen Saison suchte der FCSP nach dem Abgang von Philipp Heerwagen nach einem dritten Mann hinter Robin Himmelmann und Svend Brodersen. Damals kam Korbinian Müller aus Unterhaching nach Hamburg, nun schließt der 28-Jährige erneut ein Engagement am Millerntor ab. Zwar wurde sein auslaufender Vertrag im Vorjahr nicht verlängert, doch nach der langfristigen Verletzung von Brodersen war beim FCSP wieder Not am Mann. Müller, seitdem vereinslos, war nun logischerweise der erste Ansprechpartner und unterschreibt bis 2020. "Er kennt den Verein und den Großteil der Mannschaft und wird sich daher sehr schnell wieder bei uns eingewöhnen", atmet auch Cheftrainer Jos Luhukay auf der Homepage der Hamburger auf. Und auch Müller fiebert einer Rückkehr entgegen, die gar keine ist: "Es ist ein wenig so, als wäre ich gar nicht weg gewesen."