• Facebook
  • Twitter

Frederic Ananou hält sich bei Hansa fit – Angebot aus den Niederlanden

IMAGO / Eibner

Neben den sechs Sommer-Transfers ist beim F.C. Hansa Rostock mit Frederic Ananou noch ein weiteres neues Gesicht im Training zu sehen. Der Rechtsverteidiger hält sich aktuell bei der Kogge fit. Nach Informationen von liga2-online.de liegt dem 24-Jährigen auch ein Angebot aus den Niederlanden vor.

21 Spiele für Paderborn

Die 2. Bundesliga ist kein Neuland für  Frederic Ananou. Der Deutsch-Togolese stand in den vergangenen beiden Jahren beim SC Paderborn unter Vertrag. Jedoch kam der gebürtige Münchener nur zu 21 Einsätzen. In der abgelaufenen Spielzeit stand der Nationalspieler aus dem Togo sogar nur sechs Mal auf dem Feld. Eine hartnäckige Verletzung am Sprunggelenk verhinderte mehr Spielzeit.

Nach seinem Vertragsende bei den Ostwestfalen hält sich Ananou aktuell bei den Norddeutschen fit, um schnell für einen neuen Arbeitgeber bereit zu sein. Wie konkret das Interesse der Kogge am Rechtsverteidiger ist, ist nicht bekannt. Jedoch könnte ein guter Eindruck des vielseitig einsetzbaren Abwehrspielers für ihn persönlich nicht schaden.

Schon einmal in den Niederlanden gewesen

Nach Informationen unserer Redaktion liegt dem in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildeten Profi ein Angebot aus den Niederlanden vor. Dass Ananou dort klarkommt, hatte er von Sommer 2016 bis Januar 2018 bewiesen, als er für Roda Kerkrade 29 Spiele in der Eredivisie absolviert hatte. Insgesamt kommt Ananou in Deutschland auf die Erfahrung von 38 Zweit- und 12 Drittligaspiele für Paderborn und Ingolstadt. Bei den Schanzern spielte er von Januar 2018 bis Sommer 2020, ehe er zum SCP gewechselt war.

Bislang hat Hansa sieben Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen, holte sechs externe Spieler. Lukas Fröde wurde nach seiner Leihe fest vom Karlsruher SC verpflichtet. Zudem war am Dienstag ein Bericht aus Luxemburg aufgetaucht, dass der Klub vor einem Transfer von Sebastien Thill vom FC Progrès stehen soll.