• Facebook
  • Twitter

Fürth leiht Itter aus: "Werden wir ihn bei uns nun heranführen"

© imago images / Sportfoto Rudel

Zuerst war er bei Eintracht Braunschweig im Gespräch, nun wechselt Luca Itter aber zur SpVgg Greuther Fürth. Dort soll der Linksverteidiger nach langer Verletzungspause wieder herangeführt werden und in den Konkurrenzkampf zu David Raum gehen. Zunächst wird Itter dafür bis zum Saisonende ausgeliehen.

Itter in Freiburg Reservist

Gemeinsam mit Zwillingsbruder Davide Itter wurde Linksverteidiger Luca Itter in den Nachwuchsmannschaften von Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg groß. Inzwischen steht der 22-Jährige aber beim SC Freiburg unter Vertrag, wo er sich aufgrund anhaltender Verletzungen nicht für die Profi-Mannschaft empfehlen konnte. Ein Leihgeschäft zur SpVgg Greuther Fürth soll nun alle Beteiligten weiterbringen. "Luca ist ein hochtalentierter Spieler, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt", lobte Cheftrainer Stefan Leitl den Winter-Neuzugang, der in dieser Saison nur zwei Mal für die Freiburger Reserve in der Regionalliga am Ball war. Leitl weiß, worauf es ankommen wird: "Nachdem er aus einer muskulären Verletzung kommt, werden wir ihn bei uns nun heranführen."

BTSV wohl ausgestochen

In Fürth wird Itter auf David Raum treffen, der bislang als Linksverteidiger bei den Kleeblättern gesetzt war. "Jetzt haben wir auch die Linksverteidigerposition doppelt besetzt und so auf jeder Position im Kader Konkurrenzkampf", freut sich Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi über die neuen Möglichkeiten auf der defensiven Außenbahn des Tabellen-Vierten. Itter, der bereits in der Gerüchteküche mit Eintracht Braunschweig in Verbindung gebracht wurde, winkt nun das Aufstiegsrennen, statt dem Abstiegskampf: "Fürth hat bislang eine richtig gute Saison gespielt und ich will mithelfen, dass uns das auch weiterhin gelingt." Zunächst gilt die Leihe des 22-Jährigen bis zum Saisonende. Über die Vertragslaufzeit in Freiburg machten die Breisgauer keine Angaben.