• Facebook
  • Twitter

Fürth: Trainer Buric verlängert bis 2020

Die SpVgg Greuther Fürth hat in der Trainer-Frage für Klarheit gesorgt und den auslaufenden Vertrag mit Chefcoach Damir Buric bis 2020 verlängert. Die allgemein erwartete Einigung teilten die Franken am Dienstag offiziell mit.

"Spielvereinigung ins Herz geschlossen"

"Ich habe die Spielvereinigung direkt ins Herz geschlossen, habe mich vom ersten Tag an wohlgefühlt. Was wir letztes Jahr durchleben mussten, hat uns alle zusammengeschweißt und daran konnte jeder einzelne wachsen. Jetzt sind wir schon ein paar Schritte weiter, haben aber immer noch einiges zu tun", sagte Buric zu seiner Unterschrift beim Tabellensechsten. Der Kroate versprach zugleich Anstrengungen für eine weitere Verbesserung an: "Mit meinem tollen Trainerteam und den sportlich Verantwortlichen wollen wir diese hungrige und lernwillige Mannschaft weitervoranbringen."

Buric hatte die Kleeblätter im September 2017 als schon dritter Trainer in der damaligen Saison in höchster Abstiegsnot übernommen und Fürth am Saisonende zum Klassenerhalt geführt. Die Verlängerung seines Kontraktes ist auch Resultat des sportlichen Aufschwungs in der laufenden Spielzeit.

Azzouzi: "Er lebt alles vor"

Denn Fürths Vereinsspitze ist momentan vollauf von den Qualitäten des früheren Bundesliga-Profis überzeugt. "Mit Demut, intensiver Arbeit und dem absolutem Willen zur permanenten Weiterentwicklung lebt er all das vor, was wir von unserer Mannschaft erwarten", sagte Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi.