• Facebook
  • Twitter

Fürth verleiht Lungwitz: Spielpraxis bei Bayern München II sammeln

© imago images / Passion2Press

Nach sechs Jahren in den Nachwuchsmannschaften des FC Bayern München II entschied sich Abwehrspieler Alexander Lungwitz im vergangenen Sommer zu einem Wechsel zur SpVgg Greuther Fürth. Nun kehrt er auf Leihbasis nach München zurück.

"Spielpraxis in seinem Alter wichtig"

Vom Talent des 20-jährigen Linksverteidigers sind die Verantwortlichen in Fürth weiterhin überzeugt, doch Spielpraxis im Profi-Team konnte die Kleeblätter dem mehrfachen U-Nationalspieler auch in seinem zweiten Jahr nicht gewährleisten. Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi entschied sich für ein Leihgeschäft, um Lungwitz die Einsatzzeiten im Profi-Fußball zu ermöglichen: "Für Alex ist es in seinem Alter wichtig, Spielpraxis zu sammeln. Dies kann er nun auf hohem Niveau in der dritten Liga tun." Dort wird ihn Ex-Klub Bayern München für ein Jahr aufnehmen.

Rückkehr nach München

Nach 67 Spielen für verschiedene Nachwuchsmannschaften des FC Bayern München wird sich Lungwitz nun also in der kommenden Saison der U23-Mannschaft des deutschen Rekordmeisters anschließen. Diese kürte sich im vergangenen Jahr zum Drittliga-Meister. Campus-Leiter Jochen Sauer ist dort begeistert von der Rückholaktion des Münchener Eigengewächses: "Mit ihm bekommen wir eine wertvolle Alternative auf der linken Außenverteidiger-Position hinzu." In Fürth besitzt Lungwitz noch einen Vertrag bis 2022, vorwiegend kam der Abwehrspieler in der letzten Saison aber nur in der Regionalliga zum Einsatz.