• Facebook
  • Twitter

Gelb-Rot für Pauli-Joker: "Er ist gerade erst auf dem Platz"

Das war ein kurzer Arbeitstag für Youba Diarra vom FC St. Pauli: Der zentrale Mittelfeldspieler wurde in der Partie gegen den VfL Osnabrück als Joker gebracht, musste den Platz aber in der Schlussphase wieder verlassen. Schiedsrichter Martin Petersen schickte den 21-Jährigen frühzeitig zum Duschen.

"Die erste Gelbe war brutal"

14 Sekunden lang stand Youba Diarra am Samstag gegen den VfL Osnabrück auf dem Platz, da holte sich der 21-jährige Youngster des FC St. Pauli bereits den Gelben Karton vom Unparteiischen ab. Das ärgerte die Verantwortlichen bereits, wie FCSP-Sportchef Andreas Bornemann gegenüber der "Bild" verdeutlichte: "Die erste Gelbe war brutal. Er ist gerade erst auf dem Platz. Da reicht auch eine Ermahnung." Wie schon vermutet werden kann, kam es nach rund 17 Minuten noch schlimmer: Für ein weiteres Foul an Etienne Amenyido wurde Diarra vom Platz geschickt, obwohl der Gegenspieler des Kiezkickers augenscheinlich über seine eigenen Füße stolperte. Für FCSP-Kapitän Daniel Buballa unerheblich: "Die Gelb-Rote Karte darf nicht passieren. Das macht uns nochmal das Leben schwerer."