• Facebook
  • Twitter

Greuther Fürth: David Raum wechselt im Sommer zur TSG Hoffenheim

imago images / Zink

Schmerzhafter Abgang für die SpVgg Greuther Fürth. Wie die Kleeblätter am Mittwoch bekanntgegeben haben, wird Verteidiger David Raum den Klub nach der Saison verlassen und zu Erstligist TSG Hoffenheim wechseln.

Ende nach 15 Jahren

Der Entschluss, den Verein zu verlassen, sei schwer gefallen. Es ist eine im Fußballgeschäft häufig genutzte Phrase, wenn Spieler den aktuellen Klub verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. David Raum nimmt man diesen Satz jedoch zu 100 Prozent ab. Der Linksverteidiger der SpVgg Greuther Fürth hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängert, wechselt stattdessen zur TSG Hoffenheim in die Bundesliga.

Nach 15 Jahren trennen sich dann die Wege von Spieler und Verein. „Ich habe der Spielvereinigung und den Menschen in diesem Verein so viel zu verdanken und deswegen ist mir dieser Entschluss auch nicht leichtgefallen. Das ist auch keine Entscheidung gegen das Kleeblatt, sondern für den nächsten Schritt in meiner Karriere", erklärte der 22-Jährige seinen Entschluss in der Vereinsmitteilung. Der U21-Nationalspieler versprach, "bis zum letzten Tag hier alles für das Kleeblatt" zu geben.

Längerfristige Verlängerung gescheitert

Das Bedauern auf Seiten der Kleeblätter ist natürlich groß. Raum gehört zu den Leistungsträgern, absolvierte bislang jede Minute und bereitete als Defensivspieler bereits sechs Tore vor. Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi könne aber verstehen, dass Raum "die Chance bei einem Verein, der aktuell international spielt, nutzen möchte“. Wie der 50-Jährige mitteilte, habe der Verein bereits vor einem Jahr versucht, den Spieler längerfristig an sich zu binden, "aber David wollte erstmal seine weitere Entwicklung abwarten“. Mit Erfolg, wie sein Wechsel in die erste Liga nun zeigt.