• Facebook
  • Twitter

"Großer Mehrwert": Schlussmann Hansen verlängert in Hannover

© imago images / Jan Huebner

Hannover 96 hat den Vertrag mit Ersatztorhüter Martin Hansen verlängert. Der Däne setzte seine Unterschrift unter ein Papier, das den ursprünglich zum Saisonende auslaufenden Kontrakt um zwei Jahre erweitert.

Hansen bleibt Esser-Backup

Glänzen konnte Martin Hansen im Trikot von Hannover 96 erst einmal. In seinem bis dato einzigen Einsatz hielt er seinen Kasten am letzten Spieltag der vergangenen Saison gegen den VfL Bochum sauber. Zuvor war seine Zeit bei den Niedersachsen vor allem von Rückschlägen geprägt gewesen. Der mittlerweile 30-Jährige wechselte im Januar vom norwegischen Klub Strømsgodset IF nach Hannover, verletzte sich allerdings unmittelbar nach seiner Ankunft schwer an der Syndesmose.

Vertrauen in ihren Ersatztorhüter haben die 96-Verantwortlichen trotz der bisher überschaubaren Einsatzzeiten. Der Beweis: Hansen erhält einen neuen Vertrag bis zum Jahr 2023, obwohl die Leinestädter mit Ron-Robert Zieler (Stuttgart) und Leo Weinkauf (Duisburg) nach der Saison zwei ausgeliehene Torhüter zurückerwarten. "Sowohl mit seinen Fähigkeiten auf dem Platz als auch daneben als Kassenwart und Persönlichkeit in der Kabine ist er ein großer Mehrwert für unsere Mannschaft", freute sich Sportdirektor Gerhard Zuber auf der Klub-Website.

Schlechte Karten für Zieler und Weinkauf

Während es für Zieler und Weinkauf perspektivisch also schlecht aussieht mit einem Platz im 96-Kader, ist Hansen vollauf überzeugt von seiner Vertragsverlängerung: "Ich bleibe sehr gern bei Hannover 96. Dieser Klub hat viel für mich gemacht in meinen ersten neun Monaten hier, in denen ich nicht immer das Glück auf meiner Seite hatte. Ich bin sehr froh und stolz, dass ich jetzt und auch weiterhin Teil dieser Mannschaft sein darf."