• Facebook
  • Twitter

"Richten Kader neu aus": Feigenspan zum KFC – Otto verlässt BTSV

© imago images / Nordphoto

Eintracht Braunschweig trennt sich von Mike Feigenspan und Nick Otto. Wie die Niedersachsen in einer Vereinsmitteilung verkündeten, wurden die Verträge in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Offensivmann Feigenspan hat bereits einen neuen Verein gefunden.

Feigenspan bleibt in der 3. Liga

Mike Feigenspan wird sich nicht mit Eintracht Braunschweig im Bundesliga-Unterhaus versuchen, sondern der 3. Liga erhalten bleiben. Der 25-Jährige löste seinen Vertrag bei den Löwen auf und unterschrieb stattdessen für eine Saison beim KFC Uerdingen. Für die Eintracht absolvierte der im Januar 2019 von Borussia Mönchengladbach II verpflichtete Linksaußen 42 Drittligaspiele, in denen er acht Tore beisteuerte.

"Richten unseren Kader neu aus"

Anders als sein Bruder Yari konnte sich Nick Otto nach seiner Verpflichtung im Sommer 2018 nicht im Braunschweiger Profikader etablieren. Der 21-Jährige kam lediglich zu elf Einsätzen im Oberliga-Team der Eintracht, wurde außerdem an Jeddeloh II und die U23 des FC St. Pauli verliehen. Nun geht der frühere Wolfsburger endgültig. "Nach dem Aufstieg richten wir unseren Kader für die 2. Bundesliga neu aus. Ich denke, dass wir so für alle Beteiligten eine gute Lösung gefunden haben", erklärte BTSV-Sportdirektor Peter Vollmann.