• Facebook
  • Twitter

Hamburger SV: Kommt Jeremy Dudziak vom Erzrivalen?

Ein Spieler des FC St. Pauli im Trikot des Hamburger SV? Vor dem Stadt-Derby zwischen den beiden Teams von der Elbe meldet der HSV wohl Interesse an Abwehrspieler Jeremy Dudziak an. Der 23-Jährige ließ vor kurzem erst verlauten, dass er seinen auslaufenden Vertrag in St. Pauli nicht verlängern wird.

Ablösefreier Wechsel innerhalb der Stadt?

Wird Jeremy Dudziak der nächste Jan Gyamerah beim Hamburger SV? Die Parallelen der beiden 23-jährigen Außenverteidiger sind unverkennbar, Bochums Rechtsverteidiger hat bereits seinen ablösefreien Wechsel vom Ligakonkurrenten zum HSV bestätigt. Dudziak vom FC St. Pauli könnte ihm laut "Bild"-Informationen folgen, denn auch der flexible Abwehrmann vom Stadtrivalen ist ablösefrei und hat eine Vertragsverlängerung bereits ausgeschlossen. Bei St. Pauli wird der ehemalige U-Nationalspieler zwar vorwiegend auch auf der rechten Seite eingesetzt, aber auch die Linksverteidigerposition kann Dudziak spielen.

Mit Gotoku Sakai und Douglas Santos hätte der HSV damit zwei erfahrene Außenverteidiger, Gyamerah und Dudziak könnten dahinter die talentierten Back-Ups geben. Für den gebürtigen Hamburger Dudziak hätte der Wechsel zum Ex-Bundesligadino noch einen weiteren Reiz: Mit Hannes Wolf steht der ehemalige U17-Trainer von Borussia Dortmund an der Seitenlinie, unter dem der inzwischen 23-Jährige sechs Tore in 16 Bundesligaspielen der B-Jugend erzielte.