• Facebook
  • Twitter

Hannover 96 will zwei Neue – Quintett darf gehen

imago images / Joachim Sielski

Auf Rang 15 liegend mit nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz geht Hannover 96 in die Winterpause. Klar, dass die Niedersachsen nach dem Trainerwechsel auch im Kader Änderungen vornehmen wollen. So soll es im Idealfall Zu-, aber auch Abgänge geben.

Quintett nicht mehr gewollt

Wie der "Sportbuzzer" berichtet, will der Klub jeweils einen Angreifer und Mittelfeldspieler verpflichten. "Es konkretisiert sich", bestätigte Präsident, Geschäftsführer und Aufsichtsratsvorsitzender Martin Kind. Doch nicht Verpflichtungen sind geplant. Laut des Berichts können Valmir Sulejmani, Florent Muslija, Mike Frantz, Tom Trybull und Patrick Twumasi (noch ohne Einsatz) den Verein verlassen. Das Quintett darf im Falle eines Angebots oder bei einer Vertragsauflösung gehen.