• Facebook
  • Twitter

Hannover: Neue Chance für Trybull

© IMAGO / Sportimage

Tom Trybull kann bei Hannover 96 offenbar noch einmal bei null anfangen. Ein halbes Jahr nach seinem Wechsel vom englischen Traditionsklub Norwich City an die Leine sowie vielen Enttäuschungen und Rückschlägen in den nachfolgenden Monaten will der neue Coach Christoph Dabrowski dem defensiven Mittelfeldspieler Medienberichten zufolge nochmals eine Bewährungschance geben.

Dabrowski: "Hatten sehr gutes Gespräch“

"Tom ist ein guter Fußballer. Es hat mir leidgetan, dass ich ihn zuletzt nicht dabei haben konnte. Aber wir hatten ein sehr gutes Gespräch“, sagte der Coach in der Bild-Zeitung vor Beginn von Hannovers am Mittwoch angebrochener Vorbereitung auf den zweiten Saisonabschnitt.

Die demonstrative Geduld des Ex-Profis mit dem 28-Jährigen bedeutet voraussichtlich auch das Ende aller Spekulationen um Trybulls vorzeitigen Abschied von den Roten schon in der Wintertransferperiode. Die Gerüchte über eine Auflösung seines noch bis Saisonende laufenden Vertrages waren aufgekommen, nachdem der gebürtige Berliner nach überstandener Corona-Infektion und seinem anschließenden Topeinstand massiv eingebrochen war und seit Oktober nur noch zu zwei Kurzeinsätzen gekommen war.

Auch Hannovers Sportchef Marcus Mann setzt für die entscheidende Phase des Abstiegskampfes auf Trybulls endgültigen Durchbruch: "Es gab kein Gespräch, dass er sich einen neuen Verein suchen soll. Wir sind bei Tom völlig entspannt. Er hat gezeigt, was er kann. Und im besten Fall kommt er da wieder hin.“