• Facebook
  • Twitter

HSV hofft gegen Düsseldorf auf volles Stadion

IMAGO / RHR-Foto

Am Samstag empfängt der Hamburger SV Fortuna Düsseldorf zum Traditions-Duell in der zweiten Liga. Erstmals gilt bei den Hanseaten die 2G-Regel, weshalb wesentlich mehr Zuschauer ins Stadion dürfen, als es zuletzt der Fall war. Schon jetzt wurden über 30.000 Tickets verkauft.

Keine Abstandsregel mehr

In der Theorie könnten 57.000 Fans ins Volksparkstadion, da nur noch Geimpfte und Genesene Zugang zum Spiel am Samstagabend (20.30 Uhr) erhalten. Deshalb entfallen die Abstandsregeln. Auch der untere Rang auf der Nordtribüne wird wieder zu einem Stehplatzbereich umfunktioniert. "Wir freuen uns über jeden Fan, über jeden Besucher, der zu uns ins Volksparkstadion kommt, aber wir haben auch Verständnis für diejenigen, denen die plötzliche Öffnung und die plötzliche Nähe vielleicht noch nicht ganz geheuer ist und die vielleicht noch ein bisschen abwarten wollen, bis sie wieder ins Stadion kommen wollen", wird HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein vom "Kicker" zitiert. Die meisten Fans kamen bislang beim vergangenen Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (21.337).