• Facebook
  • Twitter

HSV schlägt erneut zu: Auch Filip Bilbija unterschreibt bis 2026

© IMAGO / Zink

Der Hamburger SV hat zum zum zweiten Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach der Verpflichtung von Matheo Raab gaben die Elbestädter bekannt, dass auch Filip Bilbija ins Volksparkstadion kommen wird. Der 22-jährige Flügelspieler war in der letzten Saison mit Ingolstadt abgestiegen, zählte aber zu den Lichtblicken bei den Schanzern.

"Sehen großes Potenzial"

Matheo Raab unterschrieb an der Elbe einen langfristigen Vertrag bis 2026. Dieselbe Laufzeit kann auch Filip Bilbija in seinem neuen Arbeitspapier aufweisen, der 22-Jährige wechselt für vier Jahre nach Hamburg. "Filip Bilbija ist ein junger und sehr vielseitiger Offensivspieler, der speziell in der gerade beendeten Saison eine auffällige und gute Entwicklung genommen hat", erklärte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt. Zum zweiten Mal an diesem Freitag macht der 40-Jährige Nägel mit Köpfen. "Wir sehen in Filip großes Potenzial und trauen ihm weitere Entwicklungsschritte zu, weshalb er hervorragend zum HSV und zu unserem Weg passt."

Bilbija stammt gebürtig aus Berlin und durchlief die Nachwuchsmannschaften von Tennis Borussia Berlin und Hertha Zehlendorf. Vor vier Jahren schloss er sich der U19-Mannschaft der Ingolstädter an und schaffte binnen einer Saison, sich zu den Profis zu spielen. Dort stand er in 96 Pflichtspielen auf dem Rasen. Insbesondere in der vergangenen Zweitliga-Saison machte Bilbija auf sich aufmerksam, denn mit sieben Toren und zwei Vorlagen war der 22-Jährige einer der Lichtblicke in Ingolstadt in einer sonst katastrophalen Saison. Nach dem Abstieg der Schanzer stand Bilbijas Abschied bereits fest, der Wechsel erfolgt ablösefrei.