• Facebook
  • Twitter

Jahn Regensburg: Breitkreuz nach Platzverweis zweimal gesperrt

© IMAGO / Ulrich Hufnagel

Steve Breitkreuz wird die kommenden beiden Spiele des SSV Jahn Regensburg verpassen. Nach einem Platzverweis in der 66. Spielminute bei der 0:3-Niederlage in Paderborn wurde der Abwehrspieler doppelt gesperrt.

Rohes Spiel geahndet

Zunächst zückte Schiedsrichter Florian Badstübner noch die gelbe Karte für Breitkreuz, doch dann griff der Videoassistent ein. Der Regensburger Verteidiger hatte im Kampf um den Ball das Bein zu hoch, sodass er Gegenspieler Felix Platte im Gesicht traf. Der Unparteiische korrigierte seine Entscheidung und schickte den 30-Jährigen direkt vom Platz – und nun sprach das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines "rohen Spiels gegen den Gegner" die Sperre von zwei Partien für Breitkreuz aus. Für die Jahnelf kam es unmittelbar nach dem Platzverweis noch dicker: Den fälligen Freistoß für das Foulspiel des Verteidigers verwandelte Paderborn zum 0:2 aus Regensburger Sicht. Für Breitkreuz war es die erste rote Karte im Herrenbereich.