• Facebook
  • Twitter

Jahn Regensburg holt Leon Guwara wieder nach Deutschland

IMAGO / Pro Shots

Der vierte Zugang beim SSV Jahn Regensburg ist perfekt: Wie der Klub am Freitag mitteilte, kommt Leon Guwara, der zuletzt zu VVV-Venlo ausgeliehen war, vom FC Utrecht. Der Linksverteidiger erhält einen Zweijahres-Vertrag.

2018 Wechsel ins Nachbarland

"Leon ist ein dynamischer, wuchtiger, spiel- und offensivstarker Linksverteidiger, der insbesondere auch im Spiel mit Ball sehr viele gute Lösungen hat", erklärt Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, die Verpflichtung des 24-jährigen gebürtigen Kölners, der in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet worden war. Nach seinem Wechsel zu Werder Bremen II im Sommer 2014 kamen für den Linksfuß noch Stationen in Darmstadt und Kaiserslautern hinzu, ehe er 2018 in die Niederlande nach Utrecht gewechselt war. Insgesamt stehen unter anderem 44 Spiele in der ersten Liga der Niederlande sowie 18 Erst- und 25 Zweitligaspiele in Deutschland zu Buche.

Wiedersehen mit Kirschbaum

"Ich kann es kaum erwarten, dass das Training losgeht und ich die Jungs kennenlerne. Ich bin motiviert, heiß und freue mich auf die Zeit beim SSV Jahn", sagt der nach Thorsten Kirschbaum, Aygün Yildirim (SC Verl) und Konrad Faber (SC Freiburg II) vierte Sommer-Zugang des Klubs. In Regensburg kommt es für den Nationalspieler Gambias (zwei Partien) auch zum Wiedersehen mit Kirschbaum. Der Schlussmann spielte zuletzt ebenfalls bei Venlo (2019 bis 2021).