• Facebook
  • Twitter

Kaufpflicht greift bereits: F95 verpflichtet Klaus fest

© IMAGO / HMB-Media

Vor 19 Tagen wechselte Felix Klaus auf Leihbasis aus der Bundesliga zu Fortuna Düsseldorf – jetzt greift die Kaufpflicht. Ausschlaggebend ist die dritte Nominierung für den Spieltagskader, wie die Landeshauptstädter auf ihrer Homepage angeben. Sportvorstand Uwe Klein freut sich über die frühe Planungssicherheit.

"Wichtiger Schritt für die Zukunft"

Es kommt etwas überraschend, aber die Zukunft vom Leih-Spieler Felix Klaus bei Fortuna Düsseldorf ist bereits geklärt. Der Flügelstürmer stand gegen Würzburg zum dritten Mal im Spieltagskader, weswegen nun die vereinbarte Kaufpflicht mit dem VfL Wolfsburg greift. Somit wird der 28-Jährige fortan mit einem Vertrag bis 2023 bei den Rheinländern ausgestattet. "Für die Kaderplanung ist diese Personalie ein sehr wichtiger Schritt für die Zukunft", zeigt sich Sportvorstand Uwe Klein erfreut, dass er in dieser Konstellation bereits früh die Weichen stellen kann.

Offizieller Wechsel am 1. Juli

Klaus kam bereits gegen Aue und Fürth zum Einsatz, das Top-Spiel gegen den Hamburger SV verpasste er daraufhin mit einem Magen-Darm-Infekt. In Würzburg absolvierte der Flügelspieler dann die maßgebliche Partie, die bereits am vergangenen Freitag gespielt wurde. Somit ist die Klausel rein faktisch sogar noch in demselben Transferfenster aktiviert worden, in dem Klaus auf Leihbasis wechselte. Offiziell läuft das Leihgeschäft auch noch bis zum Ende der Saison, weswegen Klaus erst zum 1. Juli 2021 fest verpflichtet wird. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.