• Facebook
  • Twitter

"Klassischer Mittelstürmer": Berggreen unterschreibt in Fürth

© imago images / VI Images

Offensive Verstärkung gesucht, offensive Verstärkung gefunden: Die SpVgg Greuther Fürth verpflichtet Angreifer Emil Berggreen. Der Däne spielte zuletzt für den niederländischen Erstligisten Twente Enschede, beim Kleeblatt unterschrieb er nun einen Zweijahresvertrag.

2. Bundesliga ein gutes Pflaster für Berggreen

Die zweithöchste deutsche Spielklasse ist für Emil Berggreen kein Neuland. Von 2015 bis 2016 ging der 27-Jährige für Eintracht Braunschweig auf Torejagd, in 26 Einsätzen erzielte er zehn Treffer. Anschließend sicherte sich Bundesligist Mainz die Dienste des talentierten Offensivmannes, Verletzungen brachten Berggreens Karriere jedoch ins Stocken. Auch nach seinem Abschied in Richtung Enschede lief es nicht wirklich rund. Das soll sich nun wieder ändern.

"Nach den positiven Gesprächen in den letzten Tagen freut es mich sehr, künftig für das Kleeblatt aufzulaufen. Ich bin dankbar für das Vertrauen und die Unterstützung, die ich von den Verantwortlichen bekomme, damit ich zu meiner Stärke zurückfinden kann. Das möchte ich natürlich zurückzahlen und der Mannschaft schnellstmöglich helfen", erklärte der Rechtsfuß laut Vereinsmitteilung.

Angreifer soll "den Konkurrenzkampf erhöhen"

Während Sportdirektor Rachid Azzouzi die körperlichen Attribute des 1,94 Meter großen Stürmers hervorhob, referierte Stefan Leitl zufrieden über den Konkurrenzkampf in seinem Team. Der Cheftrainer: "Wir freuen uns, dass die Verpflichtung von Emil noch vor dem Ligastart geklappt hat und werden mit ihm jetzt so arbeiten, dass er dann schnellstmöglich auf ein gutes körperliches Niveau kommt und den Konkurrenzkampf erhöhen wird. Emil ist ein klassischer Mittelstürmer, der auch mit dem Rücken zum Tor agieren kann."