• Facebook
  • Twitter

Köln: Cordoba verpasst Saisonabschluss und Bundesliga-Auftakt

Nach seiner roten Karte im Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg ist Kölns Stürmer Jhon Cordoba vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden. Der 26-Jährige wird somit auch den Saison-Auftakt in der Bundesliga in der kommenden Spielzeit verpassen. 

Tätlichkeit gegen Regensburger Al Ghaddioui 

Wegen eines Trittes gegen den Regensburger Hamadi Al Ghaddioui sah Jhon Cordoba gegen den SSV Jahn Regensburg kurz vor der Halbzeitpause die rote Karte von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka. Nun wurde der 26-jährige Stürmer des 1. FC Köln durch das Sportgericht des DFB "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner in einem leichteren Fall nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" zu einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen verurteilt.

Cordoba wird somit den Saisonabschluss seines Vereins beim 1. FC Magdeburg ebenso verpassen, wie auch den Bundesliga-Auftakt in der kommenden Spielzeit. Mit 20 Toren und drei Vorlagen war Cordoba maßgeblich am Aufstieg der Kölner beteiligt, weitere Scorerpunkte werden durch seine Sperre nun aber nicht mehr hinzukommen.