• Facebook
  • Twitter

Köln: Koziello und Clemens mit schwereren Verletzungen

Der 1. FC Köln muss bis auf Weiteres auf Vincent Koziello und Christian Clemens verzichten. Wie der Verein am Freitag via Twitter bekanntgab, wurden bei beiden Spielern schwerwiegendere Verletzungen diagnostiziert. 

"Schwere Schulterverletzung" bei Koziello

Nachdem sich der Franzose Vincent Koziello beim 3:0-Testspielsieg gegen den belgischen Erstligisten Waasland-Beveren am Donnerstag an der Schulter verletzt hatte und nach rund 20 Minuten ausgewechselt werden musste, hatte Kölns Trainer Markus Anfang zunächst noch Entwarnung gegeben: "Die Schulter wurde kontrolliert, sie ist offenbar so, wie sie vorher war."

Entsprechend überraschend dürften auch für den Kölner Coach die anschließenden MRT-Ergebnisse gewesen sein. "Die Untersuchung hat eine schwere Schulterverletzung ergeben", twitterte der Verein am Freitagnachmittag und kündigte an, in der kommenden Woche über die weitere Vorgehensweise im Fall Koziello entscheiden zu wollen.

Clemens mit Syndesmosebandriss 

Neben Koziello werden die Kölner in der nächsten Zeit auch auf Christian Clemens verzichten müssen. Bei dem Offensivspieler wurde ein Syndesmosebandriss im rechten Sprunggelenk sowie ein großer Bluterguss im Knie festgestellt. Da bisher noch nicht klar ist, ob ein Eingriff notwendig wird oder eine konservative Behandlung ausreicht, hat der Verein auch bei Clemens noch keine genauere Ausfallzeit benannt.