• Facebook
  • Twitter

Kreuzbandriss! Karlsruher SC monatelang ohne Jung

imago images / Zink

Großer Schock beim Karlsruher SC: Nachdem sich Sebastian Jung am Dienstag im Training das Knie verdreht hatte, wurde nun ein Kreuzbandriss beim 31-Jährigen diagnostiziert. Der Defensivspieler wird dem KSC somit wohl für den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. 

Stammspieler fehlt monatelang

Ohne jede Fremdeinwirkung war Sebastian Jung am Dienstagnachmittag im Training des Karlsruher SC zu Boden gegangen und musste anschließend – von Marco Thiede und Marc Lorenz gestützt – mit einem dicken Verband ums Knie vom Platz gebracht werden. Am Mittwoch folgte dann die erschütternde Diagnose: ein Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. Der 31-Jährige muss entsprechend operiert werden und wird somit für mehrere Monate ausfallen.

Besonders bitter, da Jung nach langwierigen muskulären Problemen erst zum Ende der vergangenen Saison bei den Karlsruhern richtig durchgestartet war und in dieser Spielzeit schließlich zum unangefochtenen Stammpersonal zählte. In allen sechs Begegnungen stand der Rechtsverteidiger über die volle Spielzeit auf dem Platz und konnte mit einem Tor und einer Vorlage sogar schon zwei Scorerpunkte sammeln. Am Freitag auf Schalke (Anstoß 18.30 Uhr) wird das erste von dann noch vielen Spielen in dieser Saison, in denen der Karlsruher SC seinen Defensiv-Routinier wird ersetzen müssen.