• Facebook
  • Twitter

Magdeburger Kaderplanung: Cichos zieht es nach Erfurt

Aufsteiger Magdeburg treibt die Planungen für die kommende Zweitligasaison voran. Nachdem zunächst eher junge, talentierte Spieler verpflichtet wurden, liegt der Fokus nun auf erfahrenen Akteuren. Derweil verlässt Lukas Cichos den FCM.

"Jung und hungrig wird nicht reichen"

Von den bisherigen sechs Neuzugänge strotzt nur Jasmin Fejzic (32) vor Zweitligaerfahrung. Der aus Braunschweig kommende Torhüter lief in insgesamt 134 Partien im Unterhaus auf. Die weiteren Neuen fallen eher in die Kategorie "Talent". So ist keiner der Akteure älter als 25 Jahre. Tobias Müller (25, Halle), Manfred Osei Kwadwo (23, Kaiserslautern) und Joel Abu Hanna (20, Kaiserslautern) liefen zumindest schon in der zweiten Liga auf. Rico Preißinger (21, Aalen) und Marius Bülter (25, Rödinghausen) fehlt es hingegen gänzlich an Zweitliga-Erfahrung.

Daher ist die Devise für die weitere Kaderplanung klar: Es braucht Erfahrung. FCM-Sportdirektor Maik Franz dazu: "Nur jung und hungrig wird nicht reichen. Was wir jetzt brauchen, sind Jungs, die sich da oben auskennen." Das Abenteuer zweite Liga wird der 22-jährige Torhüter Lukas Cichos indes nicht mit antreten. Den zuletzt an den FSV Zwickau verliehenen Schlussmann zieht es zu Rot-Weiß Erfurt.