• Facebook
  • Twitter

Manu bleibt in Darmstadt: "Immer mit vollem Herzen bei der Sache"

© IMAGO / Revierfoto

Braydon Manu bleibt über das Saisonende hinaus in Darmstadt. Vor dem letzten Spieltag verkündeten die Lilien, dass der Vertrag mit dem Flügelspieler bis 2024 verlängert wurde. Im Endspurt erwies sich der 25-Jährige als zuverlässige Kraft auf den Außenbahnen, wo er fleißig Scorerpunkte sammelte.

Manu kann mitreißen

Vor drei Jahren schlug der SV Darmstadt 98 in Halle zu und kaufte Braydon Manu für rund 200.000 Euro. Doch der Flügelspieler hatte Anlaufschwierigkeiten. Für ein Halbjahr ging es zurück an die Saale, wo er in jedem zweiten Spiel einen Scorerpunkt sammelte – und nun startete Manu auch in Darmstadt durch. Mit vier Toren und vier Vorlagen hat der 25-Jährige eine gewisse Regelmäßigkeit in sein Spiel gebracht, die den Lilien imponiert. "Speziell in dieser Saison hat er nochmal einen enormen Schritt nach vorne gemacht und gezeigt, wie wichtig er für uns sein kann", freute sich Sportchef Carsten Wehlmann über die weitere Zusammenarbeit.

Zumal Manu ein besonderer Spielertyp und Charakter sei, der "hervorragend in unser Gebilde" passe. Auch Torsten Lieberknecht schwärmte: "Braydon ist ein weiteres Beispiel von einer Fülle an Spielern, die sich frühzeitig zu den Lilien bekannt haben und Teil dieses Klubs bleiben wollen. Jeder sieht, dass er immer mit vollem Herzen bei der Sache ist und alles versucht, um der Mannschaft zu helfen." Dass der SVD in dieser Saison besonders über den Teamgeist kommt, ist bekannt. Manu sei jemand, der "Mitspieler sowie Fans mitreißen" kann. Lieberknecht wird auch weiter auf den Flügelspieler setzen: "So ein im positiven Sinne gemeintes 'hektisches' Uhrwerk hat man als Trainer natürlich gerne in seinen Reihen."

"Genieße es hier"

Zur kommenden Saison geht Manu in sein sechstes Jahr als Profi-Fußballer. In der Jugend stand er überwiegend in Norddeutschland auf dem Rasen. Elmsbüttel, Hamburg, Lüneburg und Braunschweig zählen zu seinen Stationen im Nachwuchsbereich. Dann debütierte er 2017 unter Rico Schmitt beim Halleschen FC in der 3. Liga. Inzwischen ist Manu etabliert. "Ich spüre hier das absolute Vertrauen der handelnden Personen und fühle mich im Umfeld des Vereins extrem wohl. Das sind für mich entscheidende Faktoren, um meine Leistung abrufen zu können. Ich genieße es, hier Fußball spielen zu dürfen", bekannte sich der 25-Jährige jetzt zu Darmstadt. Der nächste Entwicklungsschritt soll folgen.