• Facebook
  • Twitter

Meinerzhagen tauscht Heimrecht: DFB-Pokal-Erstrunde in Fürth

© imago images / Jan Huebner

In der ersten Runde des DFB-Pokals tritt Oberligist RSV Meinerzhagen gegen die SpVgg Greuther Fürth aus der 2. Bundesliga an. Wie der Zweitligist mitteilte, wird das Spiel nicht in Nordrhein-Westfalen stattfinden – und stattdessen aufgrund eines Tauschs des Heimrechts in Fürth ausgetragen.

Einigung zwischen den Klubs

1. Runde des DFB-Pokal, volles Haus, die Pokal-Sensation – davon träumen viele Amateurvereine wie der RSV Meinerzhagen aus der Westfalen-Liga. In diesem Jahr werden zahlreiche dieser Träume platzen, denn aufgrund der Corona-Pandemie wird die Situation in der ersten Pokalhauptrunde in der kommenden Spielzeit eine völlig neue sein. Wie die SpVgg Greuther Fürth, Gegner des Oberligisten, am Mittwoch sogar mitteilte, wird die Partie nicht einmal im Stadion an der Oststraße, sondern im Fürther Sportpark Ronhof stattfinden. Auf einen Tausch des Heimrechts haben sich die beiden Vereine zuvor verständigt.