• Facebook
  • Twitter

MSV Duisburg: Hajri vom DFB gesperrt

Nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Fürth muss Enis Hajri pausieren. Der DFB vergab für den Rechtsverteidiger des MSV Duisburg eine Zwei-Spiele-Sperre.

Frustfoul in letzter Minute

Der MSV Duisburg muss in den kommenden beiden Partien gegen Union Berlin und Erzgebirge Aue auf Abwehr-Allrounder Enis Hajri verzichten. Nach einem Frustfoul in der Nachspielzeit wurde der 35-jährige Tunesier in der Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth von Schiedsrichter Harm Osmers vom Platz gestellt.

Der DFB sprach eine Sperre von zwei Spielen aus, der Verein hat das Urteil bereits akzeptiert. Hajri schürte bei den Zebras zuletzt die Hoffnung, die wackelige Defensive zu stabilisieren. Neben der Roten Karte verursachte der Rechtsverteidiger allerdings auch einen Elfmeter kurz vor Spielende.