• Facebook
  • Twitter

Muskelfaserriss im Training: Aue muss auf Zolinski verzichten

© IMAGO / Picture Point

Der FC Erzgebirge Aue muss einen weiteren verletzungsbedingten Ausfall hinnehmen. So wird Ben Zolinski den Veilchen in der kommenden Zeit fehlen. Im Training zog sich der Angreifer einen Muskelfaserriss zu.

Verletzung am Hüftbeuger

Mit etwas Verspätung wechselte Ben Zolinski im September zum FCE, um sich dort aber trotzdem auf Anhieb als Stammspieler zu etablieren. Zehn Mal stand der 29-Jährige seither in der Startelf, zwei Mal kam er von der Bank. Nun muss Aue aber vorerst auf den glücklosen Angreifer, der noch keinen Saison-Treffer für sich verbuchen konnte, verzichten. In der Trainingseinheit am Mittwoch erlitt Zolinski einen Muskelfaserriss im Hüftbeuger, sodass er mindestens das Punktspiel gegen Ex-Klub Hansa Rostock (20. November, 13:30 Uhr) verpassen wird.

Ausfallliste wird länger

Vor Kurzem musste Aue bereits den langfristigen Ausfall von Abwehrspieler Gaetan Bussmann (Bandscheibenvorfall) kompensieren. Außerdem fehlen Florian Ballas (Knieprobleme), Malcom Cacutalua (Knieprobleme), Ramzi Ferjani (Knie-OP), Ognjen Gnjatic (Bänderriss im Sprunggelenk), sowie Clemens Fandrich aufgrund seiner siebenmonatigen Sperre durch das Sportgericht. Die Berufung wird am 18. November verhandelt.