• Facebook
  • Twitter

Neues Trainerteam folgt: FCSP verabschiedet Trulsen und Co.

© imago images / Claus Bergmann

Mit einem Wechsel auf der Cheftrainer-Position von Jos Luhukay zum bisherigen U19-Coach Timo Schultz will der FC St. Pauli einen neuen Weg einschlagen. Auch das bisherige Trainerteam wird deshalb komplett umgekrempelt, nur Mathias Hain soll dem neuen Übungsleiter erhalten bleiben. Für die Beteiligten keine leichte Entscheidung.

Trainerteam wird neu aufgestellt

Nach 409 Pflichtspielen für den FC St. Pauli und insgesamt neun Jahren mit Unterbrechungen in verschiedenen Funktionen ist für André Trulsen die Zusammenarbeit mit den Kiezkickern beendet. Wenn Timo Schultz zur neuen Saison den Posten als Cheftrainer antritt, will der Coach-Neuling mit seinem eigenen Team beginnen. "Schweren Herzens, vor allem im Fall von André Trulsen, haben wir uns dazu entschieden, mit einem neuen Trainerteam an den Start zu gehen, um in der Zusammenarbeit mit der Mannschaft für eine neue Ansprache und frischen Wind zu sorgen", erklärt der bisherige U19-Trainer auf der Homepage des FCSP, auf der auch die Trennung von den Assistenten Markus Gellhaus und Hans Schrijver mitgeteilt wird.

"Klare Vorstellungen" von Schultz

Trulsen, in der Saison 2007/08 selbst einmal Cheftrainer von St. Pauli, arbeitete jahrelang unter Holger Stanislawski, zuletzt aber auch unter Markus Kauczinski und Jos Luhukay am Kiez. Sportchef Andreas Bornemann unterstützt aber die Bitte seines neuen Übungsleiters: "Timo hat sein Engagement als Cheftrainer mit klaren Vorstellungen davon angetreten, welchen Fußball er spielen möchte und welche Anforderungen an sein Trainerteam sich daraus ergeben. Wir arbeiten jetzt daran, diese Vorstellungen umzusetzen." Verdiente Mitarbeiter dabei zu verbaschieden, ist "natürlich nie leicht". Einzig Torwarttrainer Mathias Hain soll dem FCSP erhalten bleiben, mit ihm laufen die Gespräche.