• Facebook
  • Twitter

Nürnberg: Lohkemper plant Comeback zum Saisonstart

IMAGO / Zink

Er wäre ein gefühlter Zugang, dabei steht Felix Lohkemper seit 2019 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag. Doch eine langwierige Verletzung zwang den Angreifer in den vergangenen sechs Monaten zur Pause. Nun hofft der 26-Jährige auf ein Comeback zum Saisonstart.

Knochenödem führte zur Zwangspause

Vier Wochen blieben dem Offensivspieler also noch, wieder bei 100 Prozent zu sein. "Ich fühle mich wieder fit. Ich werde demnächst Schritt für Schritt ins Mannschaftstraining einsteigen und hoffe, dass ich zum Saisonstart wieder dabei bin!", erklärte Lohkemper der "Bild" seinen Plan. Beim Trainingsauftakt in dieser Woche war er noch nicht dabei, trainierte individuell. Das soll sich bald ändern. Der Plan sei es, dass der gebürtige Hesse im Trainingslager in Südtirol (3. bis 10. Juli) wieder voll mitwirken kann.

Bereits im Endspurt der vergangenen Saison wagte Lohkemper zwei Mal die Rückkehr – beide Male klappte es nicht. Nun also Anlauf Nummer drei. Wie wichtig der ehemalige Jugendnationalspieler auch für seine Mannschaft ist, zeigt der Blick auf die Statistik. In den elf Partien vor seiner Verletzung, die sich als Knochenödem herausstellte, gelangen ihm vier Tore und fünf Vorlagen. Auch die Verantwortlichen wissen um seine Bedeutung, verlängerten seinen Vertrag während der Verletzungspause bis 2024.