• Facebook
  • Twitter

Offiziell: Hansa Rostock holt Abwehrspieler Becker auf Leihbasis

© IMAGO / foto2press

Nach vorherigen Spekulationen schließt sich Abwehrspieler Timo Becker nun offiziell dem F.C. Hansa Rostock an. Einen Tag nach dem Pokal-Aus bei RB Leipzig vermeldeten die Ostseestädter das Leihgeschäft mit Schalke, sodass der 24-Jährige in der Rückrunde nun bei einem weiteren Traditionsklub auflaufen wird.

Innen- und Außenverteidiger

111 Zweitliga-Minuten absolvierte Timo Becker in der laufenden Saison, davon auch einige beim 2:0-Auswärtssieg des FC Schalke 04 in Rostock. Ab sofort wird der Abwehrspieler jedoch für die Kogge auflaufen, um selbiges in der Rückrunde zu verhindern. "Mit Timo haben wir einen robusten, zweikampfstarken und variabel einsetzbaren Abwehrspieler verpflichten können. Er kann sowohl in der Innenverteidigung als auch als Außenverteidiger spielen, verfügt über eine gute Ballführung und zeichnet sich auch durch seine große Mentalität aus", zeigte Sportvorstand Martin Pieckenhagen die Vorzüge des Neuzugangs bei dessen Vorstellung auf.

Becker kommt auf Leihbasis an die Ostsee und wird bis zum Saisonende Spielpraxis in Rostock sammeln. 30 Erstliga-Spiele stehen insgesamt 104 Einsätzen in der Regionalliga West gegenüber – in seiner Karriere lief Becker bislang für Schalke und Essen auf. "Ich hatte das Glück bislang immer bei großen Traditionsvereinen spielen zu können und freue mich daher, dass der Wechsel zu Hansa geklappt hat", freut sich der 24-Jährige nun über die nächste Station in seiner jungen Karriere.

Ostsee als Wohlfühlfaktor

"Bei uns soll er die Möglichkeit bekommen, seine Qualität und sein Potential wieder häufiger zeigen zu können, als zuletzt in Gelsenkirchen", gab Pieckenhagen vor, was von dem Abwehrspieler künftig erwartet wird. Unter David Wagner feierte Becker einst sein Bundesliga-Debüt, nun soll der nächste Schritt in Rostock folgen.

Nicht nur sich selbst, sondern auch dem Verein wolle Becker weiterhelfen. "Am besten ganz bald auch wieder vor den Fans, für die Hansa überall bekannt ist und deren Wucht und Stimmung mir noch gut aus dem vergangenen Jahr in Erinnerung ist, als ich mit Schalke im Ostseestadion aufgelaufen bin", fügte Becker hinzu. Die neue Nähe zum besagten Meer lässt den Wohlfühlfaktor bereits steigen, so der 24-Jährige.