• Facebook
  • Twitter

Offiziell: HSV leiht Muheim vom FC St. Gallen aus

imago images /Just Pictures

Kurz vor dem Trainingsauftakt hat der Hamburger SV eine Verstärkung für die Position des Linksverteidigers gefunden und Miro Muheim von Schweizer Club FC St. Gallen ausgeliehen. Für den 23-jährigen Schweizer wird es nicht die erste Station im Ausland, in seiner Jugend kickte er bereits für den FC Chelsea in England. 

U21-Nationalspieler der Schweiz 

"Wir haben Miro schon lange beobachtet. Er ist ein Spieler, der viel Tempo mitbringt und auch als Linksverteidiger offensiv denkt. Er hat viel Zug nach vorne und tritt mit seiner Spielweise frech und mutig auf", freut sich HSV-Sportdirektor Michael Mutzel über Neuzugang Miro Muheim, der leihweise für eine Saison an die Elbe wechselt. Der 23-jährige Schweizer kommt vom FC St. Gallen, wo er in den vergangenen drei Jahren auf 66 Pflichtspieleinsätze kam und auch zum U21-Nationalspieler seines Landes (fünf Spiele) avancierte.

Ausgebildet wurde Muheim einst beim zwölffachen Schweizer Meister FC Zürich. Dort verbrachte er zwischen 2004 und 2014 zehn Jahre, bevor er in den Nachwuchs des FC Chelsea London wechselte. Mit den "Blues" gewann er in der Saison 2015/2016 die UEFA Youth League, wobei er allerdings nur in der Gruppenphase zum Einsatz kam. Nun möchte er sich ein weiteres Mal im Ausland beweisen: "Ich freue mich sehr, dass die Leihe zum HSV perfekt ist. Nach meiner Zeit in St. Gallen will ich in meiner Entwicklung unbedingt den nächsten Schritt machen und habe mich daher ganz bewusst für den HSV entschieden. Ich hatte gute Gespräche mit den Verantwortlichen und finde die Aufgabe und Ziele hier in Hamburg sehr reizvoll", so Muheim.

Nach Informationen der Bild zahlt der HSV für die Ausleihe zunächst 200.000 Euro und soll auch über eine Kaufoption von 1,5 Millionen Euro verfügen. Offiziell bestätigt wurden diese Zahlen von den Rothosen allerdings nicht.