• Facebook
  • Twitter

Perfekt: Ekdal verlässt HSV in Richtung Genua

Den Spekulationen folgt nun die Vollzugsmeldung: Wie der Verein soeben verkündete, verlässt Albin Ekdal den Hamburger SV und schließt sich dem italienischen Erstligisten Sampdoria Genua an. Der defensive Mittelfeldspieler war vor drei Jahren an die Elbe gewechselt.

Nationalspieler geht von Bord

In die zweite Bundesliga wollte er mit dem Hamburger SV nicht gehen. Dies teilte der schwedische Nationalspieler Albin Ekdal den Verantwortlichen der Rothosen bereits frühzeitig mit. Bis ein neuer Verein gefunden war, dauerte es allerdings. Nun jedoch der Transfer: Ekdal wechselt zurück nach Italien, von wo er vor drei Jahren auch in die Hansestadt gekommen war. Sein neuer Verein heißt Sampdoria Genua.

Leistungen in Hamburg: Durchweg durchwachsen

Für den HSV lief der mittlerweile 29-Jährige in insgesamt 57 Partien auf. War er fit, gehörte er zwar meist zum Stammpersonal – unantastbar war der Schwede jedoch zu keiner Zeit. So konnte auch er zuletzt kaum noch überzeugen und dem drohenden Abstieg des Bundesliga-Dinos nicht wirklich viel entgegensetzen. Ekdal dennoch: "Es war mir eine Ehre, im Volksparkstadion spielen zu dürfen."