• Facebook
  • Twitter

Perfekt: Paul Seguin auf Leihbasis zum Kleeblatt

Vieles deutete zuletzt bereits auf einen Wechsel Paul Seguins zur SpVgg Greuther Fürth hin, nun ist der Transfer auch offiziell in trockenen Tüchern: Wie die Franken in einer Vereinsmitteilung erklärten, wird der 23-jährige Mittelfeldspieler bis Saisonende von Bundesligist Wolfsburg ausgeliehen.

Leihe mit Kaufoption

Am 31. Spieltag der Saison 2015/16 kam für Paul Seguin der große Moment: In der Schlussphase der Partie gegen den FC Augsburg wechselte ihn der damalige Wolfsburger Trainer Dieter Hecking ein – es war das Bundesligadebüt des Nachwuchsspielers. In der Folge sollten noch 25 Einsätze in der Beletage des deutschen Fußballs hinzukommen. Dann geriet die Karriere des mittlerweile 23-Jährigen ein wenig ins Stocken. In der vergangenen Saison wurde Seguin an Zweitligist Dresden verliehen, Fuß fassen konnte er in Wolfsburg danach jedoch nicht mehr.

Nun verlässt der Mittelfeldspieler die Niedersachsen erneut und schließt sich per Leihe dem Fürther Kleeblatt an – womöglich bleibt er längerfristig. "Uns war es wichtig, dass wir am Saisonende eine realistische Chance haben, Paul fest zu verpflichten. Er hat bei uns die Chance, sich weiterzuentwickeln und wir werden ihn dabei unterstützen", so Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

Seguin: "Hier die nächsten Schritte gehen"

Auch der Spieler selbst zeigte sich zufrieden mit dem Transferabschluss: "Fürth hat mich davon überzeugt, dass ich hier die nächsten Schritte gehen kann. Ich freue mich auf die Mannschaft und werde versuchen, dem Team schnellstmöglich zu helfen." Bereits am morgigen Freitag wird der Rechtsfuß erstmals am Mannschaftstraining der Franken teilnehmen.