• Facebook
  • Twitter

Platzsturm im Weserstadion: Über 20 Personen verletzt

© IMAGO / Kirchner-Media

Werder Bremen ist zurück in der Bundesliga – und im Weserstadion brachen logischerweise alle Dämme. Doch nach Abpfiff gab es auch Verletzte beim Platzsturm. Über 20 Menschen sind betroffen, einige mussten ins Krankenhaus.

Kurz vor Abpfiff ging es los

Die große Freude über den gelungenen Aufstieg sei jedem Fußball-Fan gegönnt, doch das ging an der Weser dieses Mal auch auf Kosten der Vorsicht. Schon kurz vor Abpfiff der Partie zwischen Bremen und Regensburg (2:0), mit der das einjährige Abenteuer der Grün-Weißen in der 2. Bundesliga schon wieder endet, drängten die ersten Fans in Richtung des Rasens. Das ausverkaufte Weserstadion (42.100 Plätze) war für den Platzsturm bereit – kurz darauf war das Grün gefüllt, die Spieler wurden gefeiert. Am Abend meldete die Polizei allerdings, dass über 20 Menschen beim Platzsturm verletzt wurden und mehrere Personen ins Krankenhaus mussten. Weitere Ermittlungen dauern noch an, wie auch die "Bild" berichtet. Vor einer Woche gab es vergleichbare Szenen auf Schalke, woraufhin ein S04-Fan rechtliche Folgen prüfen ließ.